F.A.D. [Fame After Death]

Public program as part of Cockroach or Queen? 
08.07.2021 from 17:00 – 20:00
Bar open until late.
Performances at 18:00 – 18:15, 19:00 – 19:15 and 20:00 – 20:15
The other stations will be running throughout the evening with short breaks

An evening of robot portrait-making en plein air, celebrity tarot card reading, Memory games and performances

Two Left Ears by Fabio Luks
Fabio has created a Memory game with twenty-four different left ears of artist friends. The ear is a recurring motif in his work and and so is his preoccupation with van Gogh and the topic of Fame After Death. Come and play against Fabio!

 

30-06-2021

COCKROACH OR QUEEN?

Opening: 11.06.2021 from 12:00 until late
11.06.2021 – 14.08.21

Last Tango, Zürich

Zurich Art Weekend Opening Hours
12:00 – 18:00

Alfredo Aceto, Joe Brainard, Keren Cytter, Germann & Lorenzi, Doug Johns, Gregory Hari, Peter Hujar, Chris Kraus, Fabio Luks, Robert Mapplethorpe, Mickry3, Genesis P-Orridge, Camillo Paravicini, Gil Pellaton, Ed Ruscha, Cindy Sherman, Andreas Waldmeier and Latefa Wiersch

With books by Lutz Bacher, Joe Brainard, Keren Cytter, Kristin Dombek, James Franco, Gertrude Stein, Seth Price, Patti Smith and more

20-06-2021

HEUTE MALEN WIR 

03.06. – 04.07.2021

Villa Renata, Basel

Geneviève Morin, Jonas Baumann, Mariejon de Jong-Buijs, Paul Takacs, Sara Gassmann, Fabio Luks, Stefan Auf der Maur, Tomaz Gnus

Heute malen wir – aber nicht nur heute, sondern sie haben immer gemalt und werden auch weiter malen. Solange es Farbe, Pinsel und Leinwand gibt, wird gemalt! In dieser Ausstellung werden 9 unterschiedliche Positionen gezeigt. Was die KünstlerInnen gemeinsam haben, ist die Freude an der Malerei, am Akt des Malens, und mit der Malerei etwas zu vermitteln. Wenn man sich aber näher mit ihren Sujets und Techniken beschäftigt, entdeckt man, dass sie alle von der Dialektik High/Low gespeist werden. Die Faszination vom Spannungsverhältnis zwischen dem Trivialen und dem Hehren teilen alle KünstlerInnen in dieser Ausstellung. Ihre Inspiration und Vorlagen sind mannigfach und sie sind überall zu finden: in Schriftfragmenten und Figuren aus der Werbe- und Medienlandschaft, in Graffitis im Stadtraum, urbaner Architektur, Kunstgeschichte, abstrakten Bildern, malerischen Prozessen, Kindheitserinnerungen.

https://villa-renata.ch/ausstellungen/heute-malen-wir

27-05-2021

AESCHLIMANN CORTI-STIPENDIUM 2021

17.4.-13.6.2021

Kunsthaus Pasquart, Biel/Bienne

Teilnehmende Künstler*innen:
Jonas Burkhalter, Ramon Feller, Bastien Gachet & Rebecca Kunz, Matthias Gabi, Eva Maria Gisler, Floyd Grimm, Sybill Häusermann, Lukas Hoffmann, Luc Isenschmid, Sibel Kocakaya, Diego Kohli, Daniel Kurth, Karin Lehmann, Fabio Luks, Robin Mettler, Ivan Mitrovic, Noha Mokhtar, Nina Rieben, Mathias Ringgenberg, Lorenzo Salafia, Jérôme Stünzi, Vera Trachsel

Das Louise Aeschlimann und Margareta Corti-Stipendium (AC-Stipendium) gilt als eines der wichtigsten privaten Förderinstrumente für bildende Künstlerinnen und Künstler im Kanton Bern. 

12-04-2021